TL-mJC - Auswärtssieg in Apolda nach starker Leistung

HV-Jungs konnten das Spitzenspiel des dritten Spieltages gewinnen

Es war ein intensives und umkämpftes Spiel. Bereits der Blick in die Gesichter der Jungs vor Anpfiff zeigte, dass beide Mannschaften hochmotiviert waren und unbedingt gewinnen wollten.

Von Beginn an wurde um jeden Ball gekämpft und jede Abwehrlücke geschlossen. Nur durch aufwendiges Laufspiel gelang es beiden Mannschaften, Lücken zu reißen und den Ball im Tor des Gegners unterzubringen. Unsere Jungs hatten dabei den besseren Start. Nach sieben Minuten lag der HV 2:5 vorn. Doch Apolda war beim 6:6 wieder dran. Nach Auszeit und beruhigenden Worten fanden unsere Jungs wieder zurück ins Spiel und es blieb bis zum Pausenpfiff ausgeglichen. Obwohl Til nach Zusammenprall mit Schmerzen vom Feld musste, tat dies dem HV-Spiel keinen Abbruch. Jakob kam in den Angriff und Danilo übernahm seine Abwehrposition. Insbesondere Danilo löste dies in dieser Phase bravourös. Apolda versuchte viel über halblinks, doch kam nicht an ihm vorbei. Im Angriff nutzte er die neuen Räume, netzte zweimal ein.

Auch nach der Pause blieb es umkämpft. Til konnte zurück an den Kreis. Doch Apolda kam zunächst besser ins Spiel und setzte sich bis zur 35. Minute langsam auf 22:19 ab. Der HV ließ sich davon nicht schocken, blieb beweglich und war nach Zwischenspurt bei 23:23 wieder dran. Auch eine Auszeit Apoldas konnte den Ilmenauer Lauf nicht mehr stoppen. Im Angriff fanden unsere Jungs immer wieder Lücken und hielten hinten die Abwehr dicht. Elias zeigte erneut eine tolle Leistung im Tor und spielte sich so in die Köpfe der Werfer. Bis zum Abpfiff blieb der HV konzentriert und kam so zu einem wichtigen Auswärtssieg.

Ilmenau spielte mit Elias im Tor, Paul (1 Tor), Leopold (9), Matteo, Danilo (6), Til (3), Jakob (2), Arwid (15) und Gabriel.